Pauline Persoud

Pauline Persoud

Pauline Persoud, Sopran, erhielt ihre erste musikalische Ausbildung am Conservatoire de Fribourg in der Gesangsklasse von Monique Volery. Ihren Gesangsunterricht setzte sie bei Julia Conwell und Judith Kopecky in Wien fort. Im Juni 2014 schloß sie ihren Master of Art in Music Pedagogy – klassischer Gesang an der Zürcher Hochschule der Künste ab. Pauline Persoud studierte bei Lina Maria Åkerlund, Jill Feldmann, Daniel Fueter, Hans Adolfsen und Kees Boecke. Neben ihrem Studium nahm sie u.a. an Meisterkursen von Bernarda Fink, Margreet Honig, Kurt Widmer und Andreas Scholl teil. Derzeit bildet sie sich weiter bei Heidi Brunner. Pauline Persoud tritt vor allem als Konzertsolistin in der Schweiz und in Österreich auf. Im 2012, sang sie die H-Moll Messe von J.S. Bach in der Zürcher Tonhalle. Im November 2014 hat sie Rosalinde in der FLEDERMAUS von J. Strauß in Melk gesungen. 2015 sang sie die Rolle der Jenny in LA DAME BLANCHE von Boieldieu in einer Produktion der Free Opera Company im Theater Rigiblick in Zürich. Neben ihren solistischen Tätigkeit singt Pauline Persoud in unterschiedlichen Berufsensembles u.a. im Ensemble Orlando – Fribourg, im Ensemble Corund – Luzern und in der Zürcher Singakademie. Die junge Sopranistin wurde von der Stiftung Lyra und von der Stifung Gamil ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Website von Pauline Persoud

Konzerte des Divertimento vocale mit Pauline Persoud