Divertimento vocale Freiburg
27.12.2012

Stabat mater

Stabat mater

Zum Herunterladen

Flyer »
Programmheft »

Konzertkritik

Freiburger Nachrichten »

«Stabat mater dolorosa», lateinisch für «Es stand die Mutter schmerzerfüllt» ist ein mittel­alterliches Gedicht, das durch die Jahr­hunderte immer wieder Bestand­teil der katholischen Liturgie war. Sein bewegender, affekt­geladener Text wurde in den letzten fünf­hundert Jahren über sechshundert Mal vertont. Joseph Haydns Version des Stabat mater gehört zu den weitaus bedeutendsten all dieser Vertonungen.

Zu Beginn erklingt vom venezianischen Meister­komponisten der Barock­zeit, Antonio Vivaldi, das Magnificat in seiner Original­fassung. Darin dominiert die chorische Konzeption. Diese sind von geraffter Prägnanz, fesselnder Thematik und einer besonderen Dramatik. Die Solonummern sind sehr einfach und kurz gehalten.

Passend zu den kalten Januartagen spielt das Instrumental­ensemble zwischen den beiden Vokal­werken den «Winter» aus Antonio Vivaldis «Die vier Jahreszeiten». Die Konzert­meisterin Sabine Stoffer spielt darin auch gleich als Solistin.

Divertimento vocale Freiburg
Barockorchester ad hoc (Sabine Stoffer, Konzertmeisterin)

Anne-Florence Marbot, Sopran
Judith Lüpold, Alt
Raphaël Favre, Tenor
Reinhard Strebel, Bass

Michael Kreis, Leitung

Freitag, 18. Januar 2013, 19.30 Uhr:
Podium Düdingen (Karte)
Samstag, 19. Januar 2013, 20.00 Uhr:
Nydeggkirche Bern (Karte)

Sponsoren

Michelin
Basler Versicherungen
Fondation Johanna Dürmüller-Bol
Familien-Vontobel-Stiftung
Burgergemeinde Bern