DIVERTIMENTO VOCALE FREIBURG
26.03.2009
AKTUELL - CHOR - PROJEKTE - KONTAKT - INFOSERVICE - LINKS

Johannespassion

Zum Herunterladen

Flyer »
Programmheft »

Konzertkritiken

La Liberté »
Freiburger Nachrichten »

Die Johannespassion von Johann Sebastian Bach (BWV 245) ist ein zeitloses, fesselndes, faszinierendes Werk. Sie ist, neben der Matthäuspassion, die einzige, vollständig erhaltene, authentische Passion Johann Sebastian Bachs. Sie wurde im Jahre
1724 uraufgeführt, erlebte aber mehrere Bearbeitungen aus der Feder Johann Sebastian Bachs.

Die Johannespassion orientiert sich über weite Strecken an der Theologie des Johannesevangeliums. Jesus ist der königliche Gottessohn, «der Herrscher, der König», der «ohne Ende lebt», der «ewiglich gepriesen» werden soll. Die Passionshandlung wird aus verschiedenen Perspektiven betrachtet: aus einer erzählenden Perspektive, ausgedrückt einerseits durch die Rezitative des Evangelisten, andererseits durch die direkte Rede beteiligter Personen (Jesus, Petrus, Pilatus) und Gruppierungen (Turbae: Juden, Hohenpriester, Kriegsknechte), aus einer betrachtenden Perspektive in den meist lyrischen Arien, aus einer Andachtsperspektive der Gemeinde, in Form bekannter, von Bach übernommener evangelischer Kirchenlieder (Choräle) und durch den jeweils kunstvoll angelegten Eingangs- und Schlusschor.

Mitwirkende

Divertimento vocale Freiburg

Harmonia Artificiosa Fryburg
Violine: Christoph Rudolf (auch Viola d’Amore), Christoph Riedo, Joanna Bilger, Ulrike Mayer-Spohn, Ildikó Sajgó, Vitaliy Shestakov, Viola: Yshai Kalmanovitch (auch Viola d’Amore), Bettina Ruchti, Violoncello: Felix Knecht, Jonathan Pesek, Kontrabass: Giuseppe Lo Sardo, Viola da Gamba: Elizabeth Rumsey, Traversflöte: Marjorie Pfister, Marion Hely, Oboe: Astrid Knöchlein, Priska Comploi, Fagott: Miho Fukui, Cembalo: Naoki Kitaya, Orgel: Tobias Lindner

Maria C. Schmid, Sopran
Anne Schmid, Alt
Daniel Johannsen, Tenor (Evangelista)
René Perler, Bass
Peter Brechbühler, Bass (Christus)

Hubert Reidy, Leitung

Samstag, 21. März 2009, 20.00 Uhr:
Franziskanerkirche Freiburg (Église des Cordeliers) (Karte)
Sonntag, 22. März 2009, 17.00 Uhr:
Pfarrkirche Düdingen (Karte)

Eintritt Fr. 40.– / 30.– (Ermässigung von Fr. 10.– für Schüler / Studierende)
Die Plätze sind nicht nummeriert. Kein Vorverkauf
Öffnung der Abendkasse jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn

Hauptsponsor

Raiffeisen

Öffentliche Hand

Kanton Freiburg - Kulturförderung
Stadt Freiburg
Avec le soutien de la Loterie Romande

Ko-Sponsoren

Kanisiusdruckerei AG
Basler Versicherungen
Michelin
Migros
Liebherr
Wettstein Kältetechnik