DIVERTIMENTO VOCALE FREIBURG
14.03.2009
AKTUELL - CHOR - PROJEKTE - KONTAKT - INFOSERVICE - LINKS

Nun komm, der Heiden Heiland

Mit dem gregorianischen Choral „Veni redemptor gentium“ und dem daraus hervorgegangenen Lied „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Martin Luther, gefolgt vom gleichnamigen Choral in vierstimmigem Satz von Johann Sebastian Bach und dem entsprechenden Choralvorspiel aus dem „Orgelbüchlein“ eröffnet das Divertimento vocale sein Konzert. Das ganze Programm steht unter dem Zeichen der dreifachen Anrufung des Erlösers und besteht aus vierstimmigen Chorälen zu Advent und Weihnachten, aus Choralvorspielen für Orgel und aus geistlichen Liedern. Ergänzt wird das Programm durch eine Bass-Arie aus dem Weihnachts-Oratorium sowie eine Sopran-Arie mit einleitendem Bass-Rezitativ aus der Kantate BWV 61 „Nun komm, der Heiden Heiland“.

Praktisch alle vorgetragenen Werke sind Früchte von Bachs kirchenmusikalischer Praxis als Thomaskantor in Leipzig. Die oft sehr alten Choralmelodien inspirierten ihn zu musikalischen Werken ganz unterschiedlicher „Faktur“. Namentlich in den auf den ersten Blick sehr schlichten Chorälen verdeutlicht er den Text mit höchst subtilen harmonischen Mitteln.

Mit der Anrufung des Erlösers wird das Konzert eröffnet. Zum Schluss erklingen mit der Motette BWV 230 Lob und weihnächtlicher Jubel: „Lobet den Herrn, alle Heiden, und preiset ihn, alle Völker! Denn seine Gnade und Wahrheit waltet über uns in Ewigkeit. Alleluja.“

Samstag, 29. November 2003, 20.00 Uhr:
Reformierte Kirche, St. Antoni
Sonntag, 30. November 2003, 17.00 Uhr:
Pfarrkirche St. German, Gurmels

Johann Sebastian Bach

Johann Sebastian Bach

Zum Herunterladen

Programmfaltblatt (PDF)

Portraits der Solistinnen und Solisten

René Perler, Bass
Franziska Hegi, Sopran
Romano Giefer, Cembalo und Orgel
Nathalie Gullung, Oboe d'amore

Links

Gemeinde Gurmels
Gemeinde St. Antoni